EINSÄTZE 2016

Brand03
Technisch22
Gesamt25

11.07.16: Sturmschaden

Aufgrund starker Regenfälle wurde auf der B141a Höhe Spitzerhöhe das Bankett auf die Fahrbahn gespült, woraufhin die FF Walchshausen alarmiert wurde. Schnell konnte die Fahrbahn wieder gesäubert werden, sodass keine Gefahr mehr für den Verkehr bestand.


Uhrzeit: 22:57 - 23:35 Uhr

Mannschaft: 17

Fahrzeuge: RLFA-2000, KLF-A

30.06.16: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurden wir nach Lambrechten alarmiert. Auf der Kreuzung Wiesenberger Straße / Lambrechtener Straße kollidierten 2 PKW, wobei 1 Lenker eingeklemmt wurde. Nachdem die FF Lambrechten die verletzte Person aus dem PKW befreien konnte, wurde diese mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert. Der Lenker des anderen Fahrzeuges wurde ebenfalls ins Krankenhaus eingeliefert. Für die FF Walchshausen war demnach kein Einsatz mehr notwendig. Die Aufräumarbeiten übernahmen die ortsansäßigen Feuerwehren Lambrechten, Winkl und Bruckleiten.


Uhrzeit: 18:28 - 19:04 Uhr

Mannschaft: 17

Fahrzeuge: RLFA-2000, KLF-A

09.06.16: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Gemeinsam mit der FF Tumeltsham wurden wir zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die A8 Innkreisautobahn A8 Fahrtrichtung Wels alarmiert. Im Baustellenbereich zwischen Ried i.I. und Haag. a.H. fuhr ein LKW auf eine vor ihm stehende Kolonne auf. Dabei wurde ein PKW unter einen Klein-LKW geschoben, der auf einen weiteren LKW aufprallte. Insgesamt waren 3 LKW und 1 PKW beteiligt. Ein Entstehungsbrand am PKW konnte von Baustellenarbeitern mittels Feuerlöscher eingedämmt werden. Weiters wurden 3 Personen vom PKW durch die Arbeiter befreit. Insgesamt forderte der Unfall 5 Verletzte, die von Notarzt und Rettung versorgt und ins Krankenhaus gebracht wurden. Eine Person im PKW überlebte den Unfall nicht. Diese wurde von der Feuerwehr mittels hydraulischen Rettungsgerät geborgen. Von einem aufgrund der Baustelle anwesendem Bagger wurden die Fahrzeuge voneinander getrennt, die anschließend von einem Abschleppunternehmen geborgen und abtransportiert wurden. Die Autobahn war während den Bergungsarbeiten gesperrt. Nachdem die Bergungs- und Aufräumarbeiten abgeschlossen waren, konnten beide Fahrspuren nach ca. 3 Stunden wieder freigegeben werden.


Uhrzeit: 14:53 - 18:39 Uhr

Mannschaft: 16

Fahrzeuge: RLFA-2000, KLF-A


29.05.16: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurden die Feuerwehren Andrichsfurt und Walchshausen alarmiert. Auf der Unterinnviertler Landesstraße verlor ein Lenker die Kontrolle über seinen PKW und kollidierte frontal mit einem Baum. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod des Mannes feststellen. Aufgrund der enormen Deformierung des Autos gestaltete sich die Bergung als sehr schwierig. Mit hydraulischem Rettungsgerät wurde die Leiche geborgen. Die Aufräumarbeiten übernahm die örtliche Feuerwehr Andrichsfurt.


Uhrzeit: 08:59 - 10:31 Uhr

Mannschaft: 19

Fahrzeuge: RLFA-2000, KLF-A


24.05.16: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

"Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person - Mopedauto umgestürzt" lautete der Alarmierungstext für die Feuerwehren Walchshausen und Tumeltsham. In der Ortschaft Moosedt geriet ein Mopedauto in den Straßengraben, wodurch sich der Lenker nicht mehr selbst aus dem Fahrzeug befreien konnte. Schnell konnte der verunfallte Klein-PKW wieder auf die Straße befördert werden. Der Lenker war nicht engeklemmt und blieb dabei unverletzt.


Uhrzeit: 12:42 - 13:05 Uhr

Mannschaft: 9

Fahrzeuge: RLFA-2000


14.05.16: LKW-Unfall auf der A8

Zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall mit Dieselaustritt wurden wir gemeinsam mit der FF Tumeltsham auf die A8 Fahtrichtung Suben alarmiert. Kurz vor der Ausfahrt Ort i.I. durchbrach ein LKW eine Baustellenabsperrung. Daraufhin wurde der Dieseltank aufgerissen, wodurch eine erhebliche Menge Treibstoff austrat. Sofort wurde der Diesel gebunden bzw. in Fässern abgepumpt. Der Lenker wurde mit Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Nachdem ein Abschleppunternehmen den LKW abtransportierte und der Baustellenbereich gesäubert wurde, konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken. 

 


Uhrzeit: 12:49 - 15:49 Uhr

Mannschaft: 18

Fahrzeuge: RLFA-2000, KLF


09.04.16: Ölspur

Gemeinsam mit 10 weiteren Feuerwehren des Bezirkes wurden wir zu einer Ölspur alarmiert. Ein Lenker verlor aus noch ungeklärter Ursache auf der Strecke von Kobernaußen bis nach Taiskirchen i.I. Dieselkraftstoff, was einen umfangreichen Einsatz 11 Feuerwehren forderte. Mittels Ölbindemittel wurde der Treibstoff auf der Fahrbahn gebunden. 

 


Uhrzeit: 11:41 - 14:55 Uhr

Mannschaft: 25

Fahrzeuge: RLFA-2000, KLF, KDO


31.03.16: Brandmeldealarm

Zu einem Brandmeldealarm in Hannesgrub Süd wurden die 3 Tumeltshamer Feuerwehren alarmiert. Schnell konnte Entwarnung gegeben werden. Ursache für die Alarmierung waren Umbauarbeiten, die den Alarm auslösten.

 


Uhrzeit: 20:45 - 21:12 Uhr

Mannschaft: 16

Fahrzeuge: RLFA-2000, KLF


10.03.16: VU mit eingeklemmter Person Taiskirchen

Gemeinsam mit den Feuerwehren Taiskirchen, Lambrechten, Riedau, Pram und Dorf/Pram wurde die FF Walchshausen zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in einer Schottergrube im Gemeindegebiet Taiskirchen alarmiert. Bei Ladearbeiten kippte ein LKW und kam seitlich zum Liegen. Der LKW-Lenker wurde noch vor Eintreffen der Feuerwehr von Bauarbeitern aus dem Fahrzeug befreit und anschließend von den Rettungskräften versorgt. Da kein hydraulisches Rettungsgerät benötigt wurde, war für unsere Feuerwehr der Einsatz beendet. Die weiteren Arbeiten wurden von den örtlichen Feuerwehren durchgeführt.

 


Uhrzeit: 08:22 - 09:03 Uhr

Mannschaft: 10

Fahrzeuge: RLFA-2000, KLF


07.03.16: KFZ-Brand

Die FF Walchshausen wurde gemeinsam mit den Feuerwehren Tumeltsham und Eschlried zu einem KFZ-Brand Höhe Hundeknochen alarmiert. Da es sich vermutlich "nur" um einen Turboschaden handelte, war für die Feuerwehr kein Einsatz mehr notwendig.

 


Uhrzeit: 13:07 - 13:27 Uhr

Mannschaft: 8

Fahrzeuge: RLFA-2000


06.01.16: KFZ-Brand

Zu einem KFZ-Brand in Hannesgrub wurden die 3 Tumeltshamer Feuerwehren am Morgen des Dreikönigstages alarmiert. Ein vorbeikommender Winterdienstfahrer bemerkte das brennende Auto und begann sofort mit einem Feuerlöscher den Brand einzudämmen. Die Feuerwehr führte Nachlöscharbeiten durch und kontrollierte anschließend mit der Wärmebildkamera.

 


Uhrzeit: 03:50 - 04:30 Uhr

Mannschaft: 13

Fahrzeuge: RLFA-2000, KLF-A


 
 
 
 

 

Walchshausen 16

4911 Tumeltsham

Sende uns eine Mail

Kdt. BR Hans Peter Aigner:

+43 (0) 664 / 662 95 15

 

 
 
 
 


© Freiwillige Feuerwehr Walchshausen | 2017